Maschinensucher folgen

TÜV-Zertifizierung mit Top-Note

Pressemitteilung   •   Jul 04, 2016 15:29 CEST

Maschinensucher Gründer & Geschäftsführer Thorsten Muschler präsentiert stolz das TÜV-Zertifikat.

maschinensucher.de investiert in Prozesse und Kundenservice

Essen, 4. Juli 2016. Der Online-Marktplatz maschinensucher.de ist die weltweit erste Webseite für gebrauchte Maschinen mit TÜV-Zertifizierung. Bei der freiwilligen Prüfung, die durch den TÜV Saarland im Juni durchgeführt wurde, erreichte Maschinensucher die Top-Note von 1,8.

„Unser Service und die Qualität unserer Leistung sind uns wichtig. Deshalb haben wir den TÜV gebeten, eine Befragung unserer Kunden durchzuführen. Das Ergebnis ist ausgezeichnet“, freut sich Gründer und Geschäftsführer Thorsten Muschler.

Die befragten Händler sind im Bereich „Kundenzufriedenheit & Servicequalität“ sehr zufrieden mit dem Online-Marktplatz. „Unsere Mitarbeiter machen den Unterschied aus“, lobt Muschler das Team.

Jeder der über 5.000 zahlenden Händler hat einen persönlichen Ansprechpartner im Kundenservice von Maschinensucher. „Ich persönlich mag keine anonymen Call Center“, erläutert Muschler seine Beweggründe. „Zudem können wir aus den Rückmeldungen unserer Kunden sehr viel lernen.“

Weltweit inserieren Anbieter ihre Maschinen auf den Portalen des europäischen Marktführers. Dabei findet sich die ganze Bandbreite an Gebrauchtmaschinen wieder: Von der Bohrmaschine für 150 Euro bis zur Feinsprit-Destillationsanlage für 8,3 Millionen Euro ist alles dabei. Die Händler zahlen pro Inserat, eine Verkaufsprovision nimmt Maschinensucher nicht.

Maschinensucher ist der europaweit führende Online-Marktplatz für Gebrauchtmaschinen. 5.300 Händler bieten derzeit über 128.000 Maschinen auf der Plattform an. Als global agierender Marktplatz ist das Unternehmen mit machineseeker.com in über 50 Länderversionen verfügbar. Monatlich werden gebrauchte Maschinen im Wert von über 500 Millionen Euro angefragt.

Geschäftsführer und Gründer ist Thorsten Muschler, der maschinensucher.de vor siebzehn Jahren ohne Investorengeld gestartet hat. Er ist zeitgleich mit den deutschen Versionen von Google und Ebay online gegangen. Maschinensucher ist seitdem organisch gewachsen – ausschließlich aus eigenen Erlösen.

Das stark wachsende Start-Up sitzt im Herzen von Essen an der Kronprinzenstraße, in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof. Maschinensucher baut durch Investitionen das Geschäft in Europa weiter aus und hat das Ziel, Weltmarktführer zu werden.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument Word-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar